top of page

Piercingpreise und was dahinter steckt.

Aktualisiert: 11. Mai 2022

Setzt man nur in einer Stadt mal alle Piercingstudios in den Vergleich, fällt oft auf, dass es doch gravierende Unterschiede bezüglich der Preise gibt. Naturgemäß festigt sich die Entscheidung, welches Studio es nun sein soll, auch aus dem finanziellen Aspekt heraus und nichts ist verständlicher als das, allerdings beinhalten die Kosten für ein Piercing weit mehr als nur das, was ihr am Termin selbst mitbekommt.

Wenn ihr also für Ohrläppchen Piercings statt 40 Euro all in 80 Euro bezahlt, hat das bestimmte Hintergründe.


Was sind das also für Posten, die euren Piercingpreis ausmachen? Let's see!


Der Schmuckpreis


Die verschiedenen Preise für Schmuck erklärt sich recht leicht und sind auch offensichtlich: bei qualitativ hochwertigem Schmuck, der aus implantierfähigem Titan oder Echtgold besteht, ist der Einkaufspreis deutlich höher als bei Material, welches für den Einsatz im Körper nicht gerade optimal ist. Dazu zählen zum Beispiel PTFE (Plastik) oder Chirurgenstahl. Die implantierfähigen Pendants dazu sind ebenfalls höherpreisig und nicht im Centspektrum zu erwerben, was dann einen höheren Schmuckpreis zur Folge hätte.

Das Gewinde spielt ebenfalls eine Rolle, denn minderwertiger Schmuck ist oftmals mit Außengewinde versehen. Innengewinde und gewindelose Verschlussysteme kommen meist von qualitativ hochwertigen Herstellern und liegen im höheren Preissegment.

Ergo liegt der Einkaufspreis bei entsprechendem Schmuck schon um ein Vielfaches höher und kann durchaus allein im Einkauf schon über die 100 Euro Marke springen, wenn wir von Echtgoldaufsätzen sprechen. Qualität kostet ist leider kein lapidarer Spruch, sondern Tatsache und wichtig im Umgang mit einer offenen Wunde in eurem Körper.

Flatrate-Preise deuten drauf hin, dass die Auswahl für den Ersteinsatz sehr gering ist oder durch die Nutzung von Plastikmaterialen verschiedene Größen nicht auf Vorrat im Bestand sein müssen, da das beliebig gekürzt werden kann.



Der Servicepreis


Im Servicepreis, also das Stechen an sich, bündelt sich nur das offensichtliche wie die Nadel und eventuelle Klemmen, sondern eine Menge mehr:


  • Miete

  • Strom-, Wasser- und Heizungskosten

  • Müllgebühren

  • Internet und Telefon

  • Versicherungen

  • Mitgliedsbeiträge

  • Steuerberater*In inkl. Gewerbe-, Umsatz- und Einkommenssteuer

  • Inventar und etwaige Renovierungen

  • Reisekosten

  • Einfuhrgebühren

  • Kosten für die Website und Werbekosten

  • Printmedien

  • Apps


Oben gelistet sind die allgemeinen Kosten, es gibt noch jene, die auf täglicher Basis anfallen:

  • Handschuhe

  • sterile Handschuhe

  • Masken

  • bestimmte Reinigungsmittel zur Bodenreinigung

  • Desinfektionsmittel für Hände und Oberflächen

  • Hygienelösung zur Instrumentenaufbereitung

  • Nadeln und Puncher

  • Tupfer, sterile Kompressen, Zahnstocher

  • sterile Umverpackungen für den Autoklav

  • Gentiana Violet

  • Einweginstrumente

  • Ärztekrepp

  • Plastikbecher

  • Mundspülung und Aftercare

  • Papiertücher, Toilettenpapier, Zewa

  • VHA-gelistete Seife

  • destilliertes Wasser

  • Teststreifen für den Autoklav

  • Autoklav - Kontrollgebühren

  • Dokumentationsgeräte

  • Büroartikel


Das mag nicht alles sein, was unter diesen Punkt fällt, aber so ist es etwas einfacher, sich der Dimension klar zu werden, was in den Preisen steckt. Wir sind allerdings noch nicht ganz am Ende, denn ebenfalls berechnet sich die Zeit für:


  • Fortbildungen

  • Social Media Arbeit

  • Homepagegestaltung

  • Beratungen, online sowie offline

  • Problembehandlungen / Nachsorge

  • Schmuckwechsel

  • Datenanalyse

  • Ladenreinigung


In einem Piercing steckt also deutlich mehr als eine Nadel und ein Schmuckstück, sondern Menschen, die dafür und davon leben, denn ganz am Ende dieser langen und sicherlich nicht vollständigen Liste steht auch noch ein Wort, welches großer Beachtung bedarf: das Gehalt.

Am Ende des Tages ist es eine sehr große Leidenschaft, der wir beruflich nachgehen dürfen, allerdings ist es eben auch genau das: ein Beruf und von dem müssen wir als Piercer*Innen auch leben können und unsere privaten Kosten decken.


Wenn wir uns einen Moment nehmen und das große Ganze betrachten, geht es in aller erster Linie um euren Körper, von der Aufklärung, übers Stechen und dem getragenen Material bis über die Nachsorge und da seid ihr minimal nur das Beste wert! Begebt euch in die Hände von Profis, denen ihr vertraut und die mit dem besten Wissen und Gewissen an die Sache herangehen.


207 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarii


bottom of page