top of page

Aftercare

Um Dir zu einem optimalen Ergebnis zu verhelfen, stehen wir Dir während der gesamten Heilungsphase unterstützend zur Seite. Alle Fragen, Unsicherheiten und Probleme kannst Du jederzeit via Email oder Instagram an uns richten.
Die Nachsorge ist in deinem Piercingpreis mit inbegriffen und liegt uns sehr am Herzen. Nimm sie also jederzeit in Anspruch, solltest Du sie benötigen.

Was Du brauchst...

SALTLogo

... sind einige, wenige Dinge, u.a. eine sterile Kochsalzlösung (NaCl) und sterile Kompressen.

Aber auch genug Schlaf, eine gesunde Ernährung, genug Wasser und Stressvermeidung sind essentiell für den Heilungsprozess, denn all dies supportet Deinen Körper bei seiner Aufgabe gleichermaßen. 

Die Pflege beginnt am Folgetag.

Bitte benutze keinesfalls Produkte, die Octenidin und Polyhexanid enthalten (z.B. Octenisept, Prontolind). Diese Stoffe sind knorpeltoxisch und sind im Bereich von Knorpelpiercings kontraproduktiv.

Was Du tun sollst...

  • 1x täglich solltest Du Dein frisches Piercing unter der Dusche einweichen: dazu hälst Du den Duschkopf für 2-4 Minuten direkt auf das Piercing. So können sich Verkrustungen schonend lösen.

    Wichtig: darauf achten, dass die Piercingstelle nach dem Duschen wieder getrocknet wird.

... und dann?

Für die kommenden 2-4 Wochen 2x täglich, danach 1x täglich:

  • wasch Dir bitte vor jeder Reinigung Deine Hände
     

  • sprüh großzügig NaCl auf die Vorder- und Rückseite Deines Piercings oder weiche eine Kompresse damit ein und lege sie auf Dein Piercing
     

  • lass es ein paar Minuten einwirken und wische vorsichtig die Verkrustungen ab
     

  • trockne die Stelle vorsichtig und sorgsam mit einer Kompresse

Aufgepasst!

Dein Piercing wird sich in der Regel sehr schnell gut anfühlen, so gut, dass Du sogar schon sagst: "Abgeheilt." 
Das ist allerdings nicht der Fall und deswegen bitten wir Dich, Deine Aufmerksamkeit noch auf den Rest der hier vermerkten Tipps und Tricks zu richten, damit alles gut und vollumfänglich verheilt.

 

don't sleep on it

& size it down

Der Stichkanal ist noch sehr soft, d.h. durch mehrere Stunden darauf schlafen / liegen, kann sich der Stichkanal durch den Druck der Hebelwirkung durch das Piercing verschieben und wird schief. 
Das ist nicht nur optisch kein Zugewinn, sondern kann auch Probleme in der Heilung verursachen.

Um dem zu entgehen, versuche bitte so lange es geht nicht auf dieser Seite zu schlafen.

Ein zu langes Piercing verursacht übrigens auch schnell Probleme, es vergrößert sich so die Fläche für mechanische Einwirkungen (Hängenbleiben, etc.) und durch den zu langen Stab kommt zuviel Bewegung in den Stichkanal.

Nach einer gewissen Zeit sollten wir Dein Piercing also downsizen.

golden rules

Generell gilt:
 

  • 3-6 Wochen keine Sauna, Solarium, Schwimmbad oder Vollbad
     

  • Kontakt mit Shampoo, Haarspray, Kosmetika vermeiden
     

  • die ersten 2-3 Tage keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen
     

  • Kleidung vorsichtig an- und ausziehen, damit Du nicht hängen bleibst
     

  • vermeide Druck auf das Piercing: keine Helme, Kopfhörer oder Headsets 

Alles, was Druck auf das Piercing ausübt, verhindert eine komplikationsarme Abheilung. Im schlimmsten Fall dauert es nicht nur bedeutend länger, sondern es kann zur Bildung von Fremdkörpergranulomen ("Wildfleisch") oder einer Narbenfehlbildung kommen. 

Was ist noch wichtig?

Obwohl sich der Mythos des "Ohrring-Drehen" hartnäckig hält, ist es nichts als das: ein Mythos.

Bewege Deinen Schmuck so wenig wie möglich, kein dran herumspielen, hin- und herziehen und wechsel den Schmuck in der Abheilphase bitte nicht eigenständig. 
Auch kurzzeitiges Herausnehmen des Piercingschmucks ist kontraproduktiv, zieht sich der Stichkanal doch sehr schnell wieder zusammen und das Einsetzen des Schmucks wird mühselig bis nicht mehr möglich. 

Wir sind in allen Belangen immer für Dich da, frag uns also immer gerne bei einem großen Schritt wie dem Schmuckwechsel in der Heilungszeit. 

Bei allem gilt: das Piercing wird bis zur vollständigen Abheilung nur mit gewaschenen und bestenfalls desinfizierten Händen berührt.

Last but not least!

  • Wechsel Deinen Kissenbezug direkt nach dem Stechen oder lege ein frisch gewaschenes Handtuch auf Dein Kopfkissen. Anschliessend solltest Du jede Woche den Kissenbezug wechseln.
     

  • Deine Haustiere sollten nicht mit im Bett schlafen, leider bringen unsere geliebten Freunde viel Schmutz und Keime mit ins Bett.
     

  • Binde Deine Haare zusammen, sie können sich sehr leicht um das Piercing wickeln und zu Problemen führen.
     

  • Besorg Dir ein Nackenkissen, darauf kannst Du super schlafen, ohne Druck auf Dein frisches Piercing auszuüben.

Piercing - Routine

Damit Dein Piercing gut sitzt und Du es nicht verlierst, ist es ganz wichtig, eine tägliche Routine einzuführen; sozusagen ein check-up für einen festen Sitz. Nach dem Duschen, An- und Ausziehen und Haarekämmen ist eine Kontrolle immer sinnvoll! 

Wir arbeiten mit Innengewinde oder Push-Pin:

Innengewinde

Innengewinde

Das Innengewinde-System ist ein Schraub-System und wird einmal täglich kontrolliert und ggf. nachgezogen.

 

RIGHTY TIGHTY - LEFTY LOOSEY


Das Prinzip ist ganz einfach: mit dem Uhrzeigersinn schraubst Du es fest (also nach rechts: "righty tighty") und gegen den Uhrzeigersinn löst Du es (nach links: "lefty loosey").

Push Pin

Das Push-Pin-Prinzip ist ein Schiebe-System und wird einmal täglich kontrolliert und ggf. zusammengedrückt.

PUSH (the) PIN

An dem Aufsatz ist ein kleiner Pin, der gebogen wird. Dieser hält also auf Druck in dem Stab und wird durch einfaches Herausziehen gelöst oder durch Hineindrücken gefestigt.
 

Pushpin
bottom of page